» Produkte http://e-zigaretten-test.com Sun, 01 Nov 2015 13:40:57 +0000 en-US hourly 1 Kangertech Subox Nano Kit – Test und Review http://e-zigaretten-test.com/produkt/kangertech/kangertech-subox-nano-kit-test-und-review/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/kangertech/kangertech-subox-nano-kit-test-und-review/#comments Fri, 16 Oct 2015 12:22:21 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2462 Kangertech Subox Nano Kit, jetzt wird’s BUNT! Die Subox Familie hat zuwachs bekommen, nach Subox und Subox Mini, kommt Subox Nano (wären wir bei der USB Analogie geblieben, wäre erst die Subox Micro gekommen, aber das klingt halt nicht so gut). Die neue Subox kommt in drei Farben daher, klassisch schwarz, pink und lila. Selbst bei […]

Der Beitrag Kangertech Subox Nano Kit – Test und Review erschien zuerst auf .

]]>
Kangertech Subox Nano Kit, jetzt wird’s BUNT!

Die Subox Familie hat zuwachs bekommen, nach Subox und Subox Mini, kommt Subox Nano (wären wir bei der USB Analogie geblieben, wäre erst die Subox Micro gekommen, aber das klingt halt nicht so gut).

Die neue Subox kommt in drei Farben daher, klassisch schwarz, pink und lila.

Selbst bei der Verpackung ist der Name Programm, das Kangertech Subox Nano Kit kommt in einer kleinen Verpackung daher, die es aber in sich hat.

Kangertech Subox Nano Kit

Die Kanger Nano Kit Verpackung im Vergleich zum SIGELEI Akkuträger

 Für die Knapp 75€ ist im Kanger Subox Nano Kit folgendes enthalten:

1x Kanger SUBOX Nano 50W Watt
1x Kanger SUBTANK Nano OCC Atomizer
1x OCC 0.5 Sub Ohm Coil
1x OCC 1.5 Coil
1x Bedienungsanleitung
1x Ladekabel

Was noch fehlt ist ein 18650er Akku, den man seperat kaufen muss. Das treibt zwar den gesamtpreis auf ~85€ aber dafür bekommt man meiner Meinung nach ein tolles Gerät, dass stark genug ist, um auch Profidampfer glücklich zu machen, klein genug ist um im Alltag nicht zu stören und sich einfach genug bedienen lässt um den perfekten Einstieg ins Dampfen zu Begleiten.
Des Weiteren sollte man sich evtl. ein längeres Micro-USB Kabel besorgen, damit man die Passthrough-Funktion wirklich gut nutzen kann. Zum Glück benutzen die meisten Handys und andere Technikgeräte das gleiche Kabel, von daher haben wohl die meisten schon so ein Kabel in der “Zeugs-Schublade” rumliegen.

Kangertech Subox Nano Kit HandcheckDas Nano Kit wirkt wie eine sinnige Evolution des Kanger Mini Kit. Das Setup ist ein wenig kleiner und schlanker, kaum zu glauben, dass aus diesem kleinen Box Mod 50 Watt kommen können. Die Knöpfe sind perfekt angebracht, wenn man ein wenig übt, kann man sogar die Wattzahl mit dem kleinen Finger verstellen, ohne hinzuschauen. Will man doch lieber hinsehen grüßt einen ein sehr helles und übersichtliches OLED Display, dass einem auf einen Blick alle wichtigen Info’s gibt. Es Zeigt die eingestellten Watt, Volt, den Batteriestand und den Wiederstabd des Verdampfers. Die Box hat keine TC funktion, aber das ist nicht allzu schlimm, denn das TC Dampfen ist eh nicht jedermanns Sache und viele Dampfer sehen es mehr als eine nette Spielerei an. Im Watt Modus bekommt man durch das Zusammenspiel von dem starken Akkuträger und dem Subtank Nano Verdampfer einen klasse, dichten und leckeren Dampf.

 

Der Kanger SUBTANK Nano OCC Atomizer

Auch der kleinste Subtank von Kanger ist ein echter Nebelwerfer. Bestückt mit den bewährten OCC (organic cottom coils) ist dieser Verdampfer trotz seiner schlanke 18,5 mm Durchmesser und nur 47mm Länge (ohne Drip Tip) ein vollwertiger SubOhm Clearomizer mit einer klasse Geschmacksentfaltung. Neben dem 0,5 Ohm Coil liegt auch ein 1,2 Ohm Coil bei, der gerade bei niedrigeren Watteinstellungen ideal ist. Der Subtank Nano lässt sich zum reinigen komplett auseinanderschrauben und hierdurch auch durch nette features wie ein gefärbtes Tankglas oder andersfarbige Dichtungen auf hübschen.
Leider ist es durch seine kompakte Bauweise nicht möglich, den Subtank Nano durch eine RBA Base zu einem selbstwickler zu erweitern, aber es ist recht einfach, die OCC Verdampfer selbst zu wickeln, dafür gibt es im Intertnet sehr viele gut Tutorials.

Die Technischen Daten des Kanger Subox Nano Kit im Überblick:

Kanger Subox Nano Kit Features:

  • Robuste ausführung aus Aluminium
  • Pyrex Glas Tank
  • Perfekt für Sub-Ohm und normales Dampfen
  • Die bewährten Kanger OCC – Organic Japanese Cotton Coils
  • einstellbare Wattstärke
  • einstellbare Voltzahl
  • gut lesbare OLED Anzeige
  • magnetische Batterie Abdeckung
  • Super Dampfproduktion
  • tolle Geschmacksentfaltung
  • sehr leicht und handlich

Technische Daten des Kanger Subox Nano Kit:

Subtank Nano:

  • 3 ml Tankvolumen
  • 510er Gewinde
  • Pyrex Glass + Edelstahl

Kanger KBOX Nano:

  • 510er Anschluss
  • mögliche Farben: Schwarz, Lila, Pink
  • Mindest wiederstand: 0.3 Ohm
  • Benötigter Akku: IMR 18650 (20A minimum)
  • Watt: 7W – 50W (in 0.1 W Schritten)
  • Höhe: 82 mm
  • Länge 40 mm
  • Breite 22 mm

Fazit zum Kanger Subox Nano Kit:

Das Kanger Subox Nano Kit macht alles was es soll hervorragend. Es liegt wirklich klasse in der Hand und ist der perfekte Einstieg in das Dampfen, mit genug Luft nach oben, dass man sich nicht in 2-3 Monaten wieder eine neue E-Zigarette kaufen muss. Ich finde es etwas schade, dass es nicht fie Möglichkeit gibt, Temperatur Kontroliert zu Dampfen. Nicht weil ich persönlich das gerne Tun würde, sondern weil es ihm von vielen wahrscheinlich als Nachteil ausgelegt werden wird.
Der Preis könnte einige abschrecken, zumal noch ein Akku gekauft werden muss. Ich finde einen wechselbaren Akku sehr gut, denn dieser ist meist die Schwachstelle bei technischen Geräten. Dampf und Geschmack sind wirklich toll, wobei ich persönlich einen etwas größeren Verdampfer bevorzuge, weil da mehr Liquid reinpasst.

button (4)

Der Beitrag Kangertech Subox Nano Kit – Test und Review erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/kangertech/kangertech-subox-nano-kit-test-und-review/feed/ 0
Aspire Premium Kit http://e-zigaretten-test.com/produkt/aspire/aspire-premium-kit/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/aspire/aspire-premium-kit/#comments Wed, 07 Oct 2015 15:13:36 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2422 Was für’s Auge: Das Aspire Nautilus Premium Kit setzt sich aus Kohlefaser, Glas und Metall zusammen. Dies gibt der E-Zigarette einen sehr edlen und robusten look. “Buy it for Life” ist die Devise. Trotz ihrer Länge von ca. 17,5 cm ist diese elektrische Zigarette recht leicht und handlich und mit ihren ca. 109 Gramm ein echtes Leichtgewicht. […]

Der Beitrag Aspire Premium Kit erschien zuerst auf .

]]>
Was für’s Auge:

Das Aspire Nautilus Premium Kit setzt sich aus Kohlefaser, Glas und Metall zusammen. Dies gibt der E-Zigarette einen sehr edlen und robusten look. “Buy it for Life” ist die Devise.
Trotz ihrer Länge von ca. 17,5 cm ist diese elektrische Zigarette recht leicht und handlich und mit ihren ca. 109 Gramm ein echtes Leichtgewicht.

aspire-cf-vv-battery-1000-mah-variable-voltage

Der Aspire CF VV+ Akku:
In dem Set von PowerCigs ist ein 1000 mAh starker Akku, der CV VV+ enthalten, welcher stufenlos von 3,3V-4,8V mittels Stellrad an der Unterseite verstellt werden kann. Im Test war es leicht die richtige Einstellung zu finden, den Akku und Verdampfer sind von Haus aus perfekt aufeinander abgestimmt.
Natürlich hat der Akku eine 5-Klick An/Aus funktion, damit er nicht ausversehen in der Tasche feuert. Zu Dem ist um den Feuerknopf eine LED eingelassen, die einen durch verschiedene Farben über den Akkustand informiert.

nautilus-mini-5

Der Nautilus Mini Clearomizer/Verdampfer:
Der Aspire Nautilus Verdampfer, quasi der große Bruder des hier angebotenen Verdampfers ist schon lange eine feste Größe in der Dampferwelt. Der Nautilus Mini hat einen 1,8 Ohm Bottom Vertical Dual Coil (BVC) Verdampferkopf, der eigentliche Coil ist also aufrecht stehend im Verdampfer und nicht, wie z.B. bei der Evod von Kangertech horizontal im Clearomizer. Durch Air Flow Control kann die Zuluft am Drehring durch Einrastfunktion 4 Stufen reguliert eingestellt werden.

Der Aspire Nautilus Mini Verdampfer Volumen von 2ml.Durch den Pyrex Glastank weiß man stets, wie viel Liquid noch im Tank ist und er ist natürlich gefeit gegen jedes auch noch so aggressive Liquid, das bei Plastiktanks durchaus Mikrorisse verursachen könnte.

 

 

Fazit zum Aspire Nautilus Premium Kit

Der Aspire Nautilus Clearomizer bringt eine super Geschmacksentfaltung und macht mehr als genügend Dampf. Das Design ist sehr edel und mit dieser E-Zigarette kommt man mit Sicherheit überall gut an. Wer Wert auf eine einfache und leistungsstarke E-Zigarette legt, sollte sich das Aspire Kit unbedingt einmal genauer ansehen!

Der Aspire Nautilus Premium Kit enthält:

  • 1x Aspire CF VV+ Akku mit 1000 mAh
  • 1x Aspire Nautilus Mini (inkl. 1 BVC Verdampferkopf)
  • 5x Ersatz-BVC-Verdampferköpfe mit jeweils 1,8 Ohm
  • 1x Aspire USB-Ladegerät
  • 1x Aspire Netzstecker
  • 1x Bedienungsanleitung

Der Beitrag Aspire Premium Kit erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/aspire/aspire-premium-kit/feed/ 0
Joyetech eVic-VT Test und Review http://e-zigaretten-test.com/produkt/joyetech/joyetech-evic-vt-test-und-review/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/joyetech/joyetech-evic-vt-test-und-review/#comments Mon, 05 Oct 2015 15:23:59 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2408 Die von Joyetech herausgebrachte Temperatur Control Box eVic-VT ist das erste Gerät von Joyetech mit eingebautem Temperaturregler (VT = Variable Temperature). Die Joyetech eVic-VT wird in drei unterschiedlichen Designs angeboten,schwarz mit zwei roten vertikalen Streifen, orange mit zwei schwarzen vertikalen Streifen und weiß mit zwei blauen vertikalen Streifen. Im Set wird sie mit dem eGo […]

Der Beitrag Joyetech eVic-VT Test und Review erschien zuerst auf .

]]>

Die von Joyetech herausgebrachte Temperatur Control Box eVic-VT ist das erste Gerät von Joyetech mit eingebautem Temperaturregler (VT = Variable Temperature).

Die Joyetech eVic-VT wird in drei unterschiedlichen Designs angeboten,schwarz mit zwei roten vertikalen Streifen, orange mit zwei schwarzen vertikalen Streifen und weiß mit zwei blauen vertikalen Streifen.

Im Set wird sie mit dem eGo ONE Mega VT verdampfer angeboten, der auch bei der eGo One Mega zum Einsatz kommt.

Joyetech eGo ONE Mega VT Verdampfer

eVic_VT_Atomizer_02

Der eGo ONE Mega VT Verdampfer setzt sich aus den folgenden Komponenten zusammen:

  • Drip Tip (Edelstah)l
  • Depottank (Edelstahl und Glas)
  • Verdampferkopf
  • Base

 

Das Drip Tip hat keine rundungen o.Ä. und hat eine Länge von 1,7 cm und ist 1,0 cm. im Durchmesser. Wie gewohnt kommt hier der 510er Anschluss zum Einsatz, so können die meisten gängigen DripTip’s verwendet werden. Der Tank hat mehrere dünne Sichtfenster, die allerdings etwas unterdimensioniert sind, es ist nicht leicht, den genauen Füllstand abzulesen. Der Tank hat ein Volumen von 4,0 ml.

Die Verdampferköpfe des Joyetech eGo ONE Mega VT

ONE_CL_Head_for_eVic_VT_02

Für den eGo ONE Mega VT gibt es zwei unterschiedliche Verdampferköpfe. Der eine  Verdampferkopf mit einer Heizwendel aus Nikel (CL-Ni blauer Ring 0,2 Ohm) und ein Verdampferkopf mit Coil aus Titan (CL-Ti roter Ring 0,4 Ohm).

Der eVic-VT Akkuträger

Der eVic-VT  hat 5.000 mAh Kapazität.
Die Maße sind:

  • Höhe 8,56 cm
  • Breite von 4,7 cm
  • Tiefe von 2,55 cm
  • Gewicht ca. 232 Gramm.

Die eVic VT hat drei verschiedene Modi: Watt-, Titan- und der Nikelmodus.

Im Titan und Nickelmodus kann die Temperatur von 100°C bis zu 315°C eingestellt werden. Im Wattmodus von 1 Watt bis zu 60 Watt.

Joyetech eVic-VT Review

Trotz Ihrer größe liegt die eVic VT gut in der Hand. Durch die kompakte Box Mod Form stört auch das Gewicht kaum, denn es steht so gut wie nichts aus der Hand heraus.

Zwar ist das OLED Display mittlerweile Standard, aber dennoch ist es bei der eVic ein besonders gut gelungenes, es ist sehr groß und übersichtlich und schön aufgeteilt, dass man alles auf einen Blick im Auge hat.

Der Lieferumfang des Joyetech eVic-VT Set:

  • eVic-VT Akkuträger
  • eGo ONE Mega VT Verdampfer
  • USB-Kabel,
  • Netzadapter
  • Schutzhülle
  • 1 Nikel Verdampferkopf
  • 1 Titan Verdampferkopf
  • Bedienungsanleitung

Da der Akkuträger bereits geladen beim Kunden ankommt, kann nach dem auspacken direkt losgedampft werden. Beim Einschalten werden folgende Werte angezeigt:

  • Je nach Modus: Wattleistung oder Temperatur (bei Nikel und Titanmodus Temperatur)
  • Voltspannun
  • Wiederstand des Verdampfers (Ohm)
  • Batteriestand/ getätigte Züge/ dauer des Zugs in Sekunden

Die Einstellungen werden mit einem Schieberad oben am Akkuträger vorgenommen.

Dank Sub Ohm-Verdampferköpfen, ist die eVic-VT mit dem eGo ONE Mega VT Verdampfer eher für das Lungendampfen geeignet.

Technische Daten des eVic-VT:

  • Länge: 8,56 cm
  • Breite: 4,7 cm
  • Tiefe: 2,55 cm
  • Kapazität: 5.000 mAh
  • Ausgangsmodus: VT-Ti / VT-Ni / VW Mode
  • Ausgangsleistung: 1.0 W bis 60 W
  • mögl. Widerstand VW Modus: 0.15 – 3.5 Ohm
  • mögl. Widerstand Temp Modus: 0,05 – 1.0 Ohm
  • Temperaturbereich: 100 – 315 Grad Celsius

Fazit zum eVic-VT:

Die eVic VT ist etwas größer als die meisten Alltagsmods, etwas schwerer als die meisten E-Zigaretten und hat mehr Einstellungsmöglichkeiten, als sie der Durchschnittsdampfer benötigt.
Aber: Wer viel Akkuleistung will, viel Power möchte, Temperatur geregelt und im Wattmodus Dampfen will, alles machen können will, was die E-Zigaretten beim jetzigen Stand der Technik so hergeben ist mit der eVic bestens ausgestattet!
Vielleicht nicht unbedingt ein Einsteigergerät per se, aber wer es wirklich ernst meint, könnte es sich auch als Anfänger durchaus überlegen.

button (4)

Der Beitrag Joyetech eVic-VT Test und Review erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/joyetech/joyetech-evic-vt-test-und-review/feed/ 0
Beauticig http://e-zigaretten-test.com/produkt/blissie/beauticig/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/blissie/beauticig/#comments Thu, 24 Sep 2015 09:18:22 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2348 Beauticig Farbe: Schwarz, Hellblau, Rot, Lila-Silber, Gold Akkuleistung: 420 mAh Tank: 1,9 ml (30 – 45 Zigarette) Zubehör: 1x USB-Ladegerät *Bedienunsanleitung auf der Seite der Verpackung Verpackung: Klein und simpel ist die Verpackung der Blissie. Die Bedienungsanleitung ist an der Seite und erklärt wie man den Verdampfer befüllt. Akkuleistung: Der 420 mAH Akku bietet weniger […]

Der Beitrag Beauticig erschien zuerst auf .

]]>
Beauticig

Farbe: Schwarz, Hellblau, Rot, Lila-Silber, Gold
Akkuleistung: 420 mAh
Tank: 1,9 ml (30 – 45 Zigarette)
Zubehör:
1x USB-Ladegerät
*Bedienunsanleitung auf der Seite der Verpackung
Verpackung:
Klein und simpel ist die Verpackung der Blissie. Die Bedienungsanleitung ist an der Seite und erklärt wie man den Verdampfer befüllt.

Akkuleistung:
Der 420 mAH Akku bietet weniger Leistung als die normale 650 aber ist nicht schlimm. Abends musste ich ihn wieder aufladen und eine Backup E-Zig mitnehmen, aber über den Tag war sie mehr als ausreichend.

Tank:
Obwohl der Akku dieses Verdampfers etwas kleiner ist, gleicht der Tank ihn wieder aus. Mit 1,9ml bietet die E-Zigarette genug Raum für den Tag, ohne Störung. Für starke Dampfer könnte es vielleicht etwas zu wenig sein, aber ich war zufrieden.

Qualität:
Das Unkonventionelle des Design erregt Aufmerksamkeit. Die Bauteile wurden allgemein gut hergestellt und der Stahl Ring des Verdampferkopfs…

Meine Erfahrung mit der Beauticig :

Das Lippenstift Design dieser E-Zigarette spricht wahrscheinlich eher Frauen an, ebenso die Größe und der Name. Die Dampfentwicklung ist ordentlich mit einem BCC Clearomizer.

Von Beauticig:
Leider hat das Unternehmen keine Produktbeschreibung auf ihrer Website.
Bild von Beautiful Industry Group Co., Ltd.

 

Der Beitrag Beauticig erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/blissie/beauticig/feed/ 0
OBS T-VCT Review und Test http://e-zigaretten-test.com/produkt/obs/obs-t-vct-review-und-test/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/obs/obs-t-vct-review-und-test/#comments Mon, 07 Sep 2015 13:56:55 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2299   Heute haben wir einen etwas unbekannteren Verdampfer für euch! Der T-VCT von der Firma OBS verspricht einiges: Subohmfähig, RBA Option, einen riesigen Tank und vieles mehr. Die technischen Daten des OBS T-VCT: Verdampfer mit US-Kanthaldraht und Japan Biowatte BVC(Bottom Vertical Coil) oder BTDC (Bottom Triangle Dual Coil) optional 0,25 Ohm (10 ~ 50W), 0,5 […]

Der Beitrag OBS T-VCT Review und Test erschien zuerst auf .

]]>
 

Heute haben wir einen etwas unbekannteren Verdampfer für euch!
Der T-VCT von der Firma OBS verspricht einiges: Subohmfähig, RBA Option, einen riesigen Tank und vieles mehr.

Die technischen Daten des OBS T-VCT:

  • Verdampfer mit US-Kanthaldraht und Japan Biowatte
  • BVC(Bottom Vertical Coil) oder BTDC (Bottom Triangle Dual Coil) optional
    0,25 Ohm (10 ~ 50W), 0,5 Ohm (10 ~ 35W)
  • Airflow Control
  • Liquidflow Control (!)
  • Topfilling, das Liquid wird eingefüllt, ohne dass der Verdampfer abgeschraubt werden muss
  • 6 ml Tankvolumen
  • “Spuckschutz” also eine kleine Platte unten am Luftröhrchen, die verhindert, dass Liquidtropfen inhaliert werden
  • 510er Gewinde
  • Gewicht 67 Gramm
  • Größe: 22 x 73,5 mm

Optik des OBS T-VCT:

Riesige Liquidfenster und die ausdruckslosen Alienaugen fallen einem als erstes auf. Gehen viele Hersteller gerade einen anderen Weg und scheinen den Liquidstand eher verstecken zu wollen, hat man hier den vollen Überblick!
Das Drip Tip ist wechselbar, es passt jedes 510er Drip Tip auf diesen Verdampfer. Das mitgelieferte ist recht groß und gerade, hier kann jeder nach Geschmack seinen Liebling aufsetzen.
Was uns sehr gut gefallen hat, ist, dass das Drip Tip mit zwei O-Ringen an seinem Platz gehalten wird, hier wackelt nichts und es fühlt sich an, wie aus einem Guss.
Die verschiedenen Schraffierungen am Tank selbst sehen klasse aus! Es sind drei, weil hiermit drei unterschiedliche Funktionen bedient werden:

Von oben nach unten:

Wenn ihr den obersten Ring abdreht, könnt ihr das Liquid einfüllen

NachfüllenOBSTank
der zweite Ring bedient die Liquid Flowcontrol, hiermit könnt ihr einstellen, wieviel Liquid an die Coils gelangt. Das macht Sinn, wenn z.B. das Liquid sehr dünnflüssig ist und es sonst zu schnell nachfließen würde und der Verdampfer anfängt zu blubbern.
Der dritte Ring, unten am Tank ist die Aircontrol, die gut funktioniert und sich weit genug öffnen lässt.

Handhabung des OBS T-VCT:

6 ml Tankvolumen sind schon eine echte Ansage! hier muss man sich gut überlegen, ob man wirklich so viel vom gleichen Liquid am Stück Dampfen möchte! Das Einfüllen ist sehr einfach und sauber, da man den Tank garnicht erst abschrauben muss und versuchen muss, den Clearomizer zwischenzeitlich auf dem Driptip zu Balancieren, wie bei anderen VErdampfern.
Die Liquidcontrol haben wir in unserem Test voll aufgedreht gelassen, da wir ein normales 50/50 Liquid verwendet haben, aber schön, dass man hier die Möglichkeit hat, nach zu justieren, wenn der Verdampfer mal zu viel Liquid abbekommt.
Die Luftlöcher sind wirklich groß, voll aufgedreht merkt man kaum einen Zugwiederstand.

Die Dampfleistung ist hervorragend, kein wunder bei 0,25 Ohm!

 

Unser Fazit zum OBS T-VCT:

Wer ein bisschen ab von den üblichen drei Verdampfermodellen etwas sucht, dass zwar nicht jeder hat, das aber den gängigen Verdampfern in Dampf und Geschmack in nichts nachsteht trifft mit dem OBS T-VCT eine super Wahl! So viele praktische Features sind selten in einem Verdampfer vereint und wir waren auch von der Qualität sehr überzeugt.

Von uns eine Klare

obskaufen

Der Beitrag OBS T-VCT Review und Test erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/obs/obs-t-vct-review-und-test/feed/ 0
CROSS Einweg E-Zigarette im Test und Review http://e-zigaretten-test.com/produkt/cross/cross-einweg-e-zigarette-im-test-und-review/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/cross/cross-einweg-e-zigarette-im-test-und-review/#comments Mon, 03 Aug 2015 13:12:08 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2190   Heute ein Test in der Kategorie “der Vollständigkeit halber”. Die CROSS Einweg E-Zigarette: Mit um die 2,50€ wohl die mit Abstand günstigste E-Zigarette im Einzelhandel ist diese Cigalike nun in immer mehr Kiosks anzutreffen (wohl auch, weil hier der Anschaffungspreis so gering ist, dass es keine große Investition für die meist selbstständige Verkäufer darstellt.) […]

Der Beitrag CROSS Einweg E-Zigarette im Test und Review erschien zuerst auf .

]]>
 

Heute ein Test in der Kategorie “der Vollständigkeit halber”. Die CROSS Einweg E-Zigarette:

Mit um die 2,50€ wohl die mit Abstand günstigste E-Zigarette im Einzelhandel ist diese Cigalike nun in immer mehr Kiosks anzutreffen (wohl auch, weil hier der Anschaffungspreis so gering ist, dass es keine große Investition für die meist selbstständige Verkäufer darstellt.)

Der ersteEindruck zur CROSS E-Zigarette:

der allererste Kontakt war im Späti meines Vertrauens und die ersten Gedanken waren:

-Krass ist die billig! Ob die was taugt?

-Hm…2,50€… kann man mal machen…

Und so hab ich sie einfach mal mitgenommen. Einfach aus neugier und um sie natürlich hier im Blog zu testen.

Die Verpackung tut dass, was sie soll. Sie zeigt mir die E-Zigarette und sorgt dafür, dass das Ding nicht dreckig wird. Natürlich hätte man sich hier deutlich weniger Verpackungsmaterial wünschen können, aber das trifft auf die meisten Produkte im Handel zu.

Die E-Zigarette ist deutlich kleiner, als die meisten Cigalikes, die hier im Blog getestet wurden. Zubehör gibt es keins, brauch man aber auch nicht.

Wie fast alle Cigalikes hat die CROSS E-Zigarette eine Zugautomatik, sie wird also aktiviert, indem man an ihr zieht. Was dann da rauskommt schmeckt schon irgendwie nach einer echten Zigarette. Am ehesten kann man Die CROSS E-Zigarette wohl mit der Reals vergleichen. Was vielen gefallen könnte ist, dass diese Cigalike einen Softfilter (ist das ein feststehender Begriff?) hat und sich hierdurch und wegen ihres geringen Gewichts mühelos im Mundwinkel behalten lässt.

Ich denke diese E-Zigarette soll durch ihren geringen Preis zu einer spontanen Kaufentscheidung verleiten, und dann ist man nicht all zu enttäuscht. Das Ding ist schon in Ordnung für 2,50.  Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand sich extra auf die Socken macht, um sich Nachschub besorgen, wenn die erste alle ist.

Wenn man schon Dampfer ist, oder mal einen Abend auf Zigaretten verzichten möchte, sei es weil man ins Kino geht, oder seine Oma im Krankenhaus besucht, der kann sich durchaus mal eine CROSS E-Zigarette gönnen. Wer wirklich langfristig Dampfen möchte, muss wohl oder Übel mehr Geld ausgeben.

 

MM

 

 

 

 

Der Beitrag CROSS Einweg E-Zigarette im Test und Review erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/cross/cross-einweg-e-zigarette-im-test-und-review/feed/ 0
Joyetech eGrip Test und Review http://e-zigaretten-test.com/produkt/joyetech/joyetech-egrip-test-und-review/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/joyetech/joyetech-egrip-test-und-review/#comments Thu, 30 Jul 2015 14:39:14 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2184  Die Joyetech eGrip: Die eGrip ist eine unglaublich Kompakte und in den späteren Versionen ausreichend starke E-Zigarette die wirklich viele Anhänger hat. Das besondere an der eGrip ist ihre Bauweise, die in ihrem Korpus Akku, Tank und verdampfer vereint. so steht außer dem Drip Tip nichts von der E-Zigarette ab. So ist die eGrip perfekt […]

Der Beitrag Joyetech eGrip Test und Review erschien zuerst auf .

]]>
 Die Joyetech eGrip:

Die eGrip ist eine unglaublich Kompakte und in den späteren Versionen ausreichend starke E-Zigarette die wirklich viele Anhänger hat. Das besondere an der eGrip ist ihre Bauweise, die in ihrem Korpus Akku, Tank und verdampfer vereint. so steht außer dem Drip Tip nichts von der E-Zigarette ab. So ist die eGrip perfekt ergonomisch angepasst um sie über längere Zeit in der Hand zu halten. Sie ist relativ schwer mit ihren rund 190 Gramm, was aber durch ihre form, und dadurch dass wirklich außer dem Drip Tip nichts aus der Hand herausragt verteilt sich das gewicht sehr gut.

eGrip Drip Tip

Das mitgelieferte Drip Tip ist etwas länger, als die üblichen (die aber auch auf das Gerät passen), wohl weil man die Hand mit einem kürzeren Drip Tip sehr nahe zum Mund führen muss. Ich fand das mitgelieferte Drip Tip sehr gut, Metall und nicht zu dünn, kann mir aber vorstellen, dass mach ein anderer eine weichere Form bevorzugen würde, aber wie gesagt, jedes normale 510er Drip Tip ist kompatibel. Die Luftzufuhr wird übrigens über eine kleine schraube am Gehäuse geregelt und kann recht großzügig aufgedreht werden.

Mit den 20 Watt, der guten Luftzuhuhr und der einfachen Bedienung deckt die eGrip ein sehr großes Marktsegment ab. Neben Einsteigern mögen auch viele Profidampfer das kompackte Design und haben in der eGrip die perfekte Alltagsdampfe gefunden. Die 3,6 ml Tankvolumen bringen einen recht locker über den Tag und mit 1500 mAh macht auch der Akku nicht so schnell schlapp.

Ein so neues und ungewöhnliches Design hat natürlich etwas mehr Erklärungsbedarf, als die gängigen E-Zigaretten, und wer könnte das Befüllen mit Liquid und das Wechseln des Ersatzverdampfers an dieser Stelle besser erklären als der Hersteller:

 

Ein wenig unpraktisch ist es natürlich schon, dass man ein zusätzliches Werkzeug braucht, aber zumindest der Schlitz um den Verdampfer zu wechseln lässt sich auch sehr gut mit einem kleinen Geldstück bedienen. Mit dem Lufteinlass wird es schon schwieriger, aber ich denke die meisten verstellen diesen nur noch selten, wenn sie einmal die Perfekte Einstellung gefunden haben.

Der fest im Gehäuse verbaute Akku ist mit seinen 1500 mAh und 20 Watt mehr als ausreichend dimensioniert, langfristig könnte sich natürlich ein Problem daraus ergeben, dass der Akku sich nicht ohne größere Umstände wenn überhaupt wechseln lässt, aber dafür sind alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt und bei der gewohnten Qualität von Joyetech dürfte auch dieser Akku ein langes Leben haben.

Lieferumfang Joyetech eGrip

  • 1x eGrip
  • 1x eGrip Mundstück
  • 1x Betriebsanleitung mit Garantiekarte (deutsch)joyetech-egrip
  • 2x eGrip CS Dual Coil Verdampferkopf 1,5 Ohm
  • 1x Verdampferbasis
  • 1x 1A Netzteil
  • 1x USB Kabel
  • 1x Werkzeug

 

Technische Daten Joyetech eGrip

  • Kapazität: 1500 mAh Li-Ion
  • Watteinstellung: 8 Watt – 20 Watt
  • Tankvolumen ca. 3,6 ml
  • Länge mit Mundstück: 99,5 mm
  • Breite: 46,4 mm
  • Tiefe: 20,4 mm
  • Gewicht: ca. 190 g

 

Unser Fazit zur Joyetech eGrip:

Kompakt, leistungsstark und unkompliziert kommt die eGrip daher. Ob sich diese Art der E-Zigaretten in Zukunft durchsetzen wird bleibt abzuwarten. Die klassische Kombination von Akkuträger und aufschraubbaren Verdampfer ist immer noch der Standard, aber wieso eigentlich? Joyetech beweist mit der eGrip eindrucksvoll, dass dies noch lange nicht das Ende der E-Zigaretten Evolutuin sein wird. Sie ist ein durchdachtes Konzept, dass schon längst den Alltagstest bestanden hat.

 

 

Der Beitrag Joyetech eGrip Test und Review erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/joyetech/joyetech-egrip-test-und-review/feed/ 0
Aspire Atlantis 2 http://e-zigaretten-test.com/produkt/aspire/aspire-atlantis-2/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/aspire/aspire-atlantis-2/#comments Thu, 09 Jul 2015 15:21:45 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2041 Mein neuester Verdampfer, der Aspire Atlantis 2 Zusammen mit dem Sigelei Mini 30W Box Mod geht mein Dampfausstoß nun endgültig in richtung Drache! Beides wurde mir von PowerCigs zur Verfügung, die nun endgültig den Advanced und Sub Ohm Bereich abdecken! Mit seinen 22 mm Durchmesser am Tank passt der Aspire Atlantis 2 bequem auf die meisten Akkuträger […]

Der Beitrag Aspire Atlantis 2 erschien zuerst auf .

]]>
Mein neuester Verdampfer, der Aspire Atlantis 2

Zusammen mit dem Sigelei Mini 30W Box Mod geht mein Dampfausstoß nun endgültig in richtung Drache! Beides wurde mir von PowerCigs zur Verfügung, die nun endgültig den Advanced und Sub Ohm Bereich abdecken!

Mit seinen 22 mm Durchmesser am Tank passt der Aspire Atlantis 2 bequem auf die meisten Akkuträger und sieht durch die Kombi von Glas und Stahl einfach gut aus. Die 3 ml Tankinhalt sind evtl. etwas ausbaubar, wer mehr braucht, sollte sich deshalb lieber den Aspire Atlantis Mega ansehen, denn der hat platz für insgesamt 5 ml. Der Atlantis 2 wird mit zwei verdampferköpfen geliefert, einem mit 0,5 Ohm Wiederstand und einem mit ca. 0,3 Ohm. Das ca. weil mir der im Sigelei integrierte Ohmmesser nur 0,2 Ohm anzeigt und deshalb leider auch nicht immer feuert, wenn ich den 0,3er eingesetzt habe.  Von den Werten kann man den Atlantis 2 durchaus mit dem Flagschiff von Kanger, dem Subtank vergleichen. Dieser hatte aber beim testen einen minimal geringere Dampfentwicklung, wie ich fand.

Jetzt mal der Aspire Atlantis 2 von oben nach unten:

 

 

AspireAtlantis2Das Drip Tip hat eine eigene Airflow Control. Dies habe ich zuerst für ein sinfreies Gimmick gehalten, merke jetzt aber einen deutlichen Unterschied und Dampfe nun nur noch, wenn auch hier die Löcher voll aufgedreht sind. Das Drip Tip lässt sich zwar entfernen, aber ich glaube kaum, dass dieser Verdampfer mit einem anderen kompatibel wäre. Schade eigentlich, dass Aspire hier von der Industrienorm abweicht. Andererseits, ist das mitgelieferte Drip Tip wirklich toll und ich sähe auch keinen Grund ein anderes zu verwenden. Nachdem ich nun eine Weile an dem “großen” 15 mm breiten, gezogen habe, gefallen mir die “dünnen” nicht mehr. Durch die Zusätzliche Nebenluft durch die Airflow Control im Drip Tip ist der Dampf sehr kühl, so kratzt auch bei richtigen Wolken rein garnichts und man kann sich ganz darauf konzentrieren, die Kollegen ein zu Nebeln (die selber Dampfen und es deswegen nicht stört – auch als Dampfer sollte man prinzipiell Rücksicht nehmen).

Der 3ml Tank ist wie nicht anders zu erwarten aus Glas und wirkt stabil und toll verarbeitet. Zusammengeschraubt wird der Verdampfer in der Verdampfereinheit, weshalb kein Metall nötig ist und der Tank rundherum “clean” nur Glas ist – sehr schick, wie ich finde!

Die Verdampfereinheit wird von Aspire mit Organic Cotton bestückt und macht wie schon erwähnt wirklich viel Dampf.

Der Aspire Atlantis 2 hat ein 510er Gewinde, passt also auf wirklich alles, was sich zu Dampfen lohnt.

Mein Fazit zu Aspire Atlantis 2:

Wer schon immer mal “Habemus Papam” schreiend durch den Vatikan laufen wollte, oder sich Ninjamäßig hinter einer riesigen Rauch(Dampf) Schwade verstecken wollte um seinen Gegnern zu entkommen, der sollte sich diesen Verdampfer mal genauer ansehen. Der Geschmack ist sehr klar und der Dampfausstoß fast obszön! Ich habe diesen Verdampfer jetzt seit 3 Wochen im Dauereinsatz und konnte noch nichts negatives feststellen. Also von mir eine klare Kaufempfehlung!

button (4)

 

Der Beitrag Aspire Atlantis 2 erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/aspire/aspire-atlantis-2/feed/ 0
Sigelei Mini 30W Box Mod http://e-zigaretten-test.com/produkt/sigelei/sigelei-mini-30w-box-mod/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/sigelei/sigelei-mini-30w-box-mod/#comments Wed, 01 Jul 2015 14:59:00 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2031 Der Sigelei Mini 30 W Box Mod war seit langem meine erste Box, seit der Innokin MVP 2.0 um genau zu sein . Es wäre hier ein bisschen ungerecht, die beiden zu vergleichen, liegen doch schon einige Jahre zwischen den beiden entwicklungen. Aber die Sigelei hat genau die gleichen Features, die mir damals wichtig waren […]

Der Beitrag Sigelei Mini 30W Box Mod erschien zuerst auf .

]]>
Der Sigelei Mini 30 W Box Mod war seit langem meine erste Box, seit der Innokin MVP 2.0 um genau zu sein . Es wäre hier ein bisschen ungerecht, die beiden zu vergleichen, liegen doch schon einige Jahre zwischen den beiden entwicklungen. Aber die Sigelei hat genau die gleichen Features, die mir damals wichtig waren und die ich auch heute noch von einem solchen Akkuträger erwarte und der Sigelei Box Mod 30W spielt somit in der gleichen Liga wie die Kangertech KBox oder der Eleaf iStick 30W. Der Mod hat:

  • viel power
  • eine LED Anzeige
  • einen integrierten Ohm-Messer (perfekt für selbstwickler!)
  • ist leicht zu bedienen
  • gefederter Pluspol

Der Lieferumfang des Sigelei Mini 30W Box Mod:

Der sigelei mini 30w box Mod kommt in einer wirklich Mini Schachtel. Ich war wirklich fasziniert, wie klein der Karton ist und hab schon befürchtet, das irgendetwas fehlt, aber es war alles da!

Lieferumfang:

Sigelei Akkuträger Sigelei Mini 30W Box Mod

Akkuträger und Silikonhülle

Sigelei Akkuträger in der Box Sigelei Mini 30W Box Mod

Sigelei und Betriebsanleitung

Sigelei Mini 30W Box Mod Akkukabel

Sigelei Akkukabel versteckt im Batteriefach

  • Sigelei Mini 30W Box Mod
  • Schutzhülle aus Silikon
  • USB-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung

 

 

 

 

 

Die Schutzhülle aus Silikon passt leider nicht zu 100% bei den Tasten des Sigelei. Das stört nicht wirklich außer man hat wie ich leichte OCD und versucht minutenlang das Silikon gaaaaanz genau so hinzuschieben, dass alles passt. Wer mag kann die Hülle natürlich auch einfach weglassen. Ich denke bei mir ist das so weit, wenn es nicht mehr mein kleiner lieblingsakkuträger ist und ich evtl. meine liebe einem anderen Akkuträger schenke.

Bis dahin bin ich aber sehr glücklich über die Hülle, denn nach zwei Wochen hinten in die Jeans klemmen, in die Tasche werfen usw. sieht der Mod noch aus wie neu!

Technikkram und Optik:

Optisch ist der Sigelei Mini 30W Box Mod wohl am ehesten mit dem Cloupor Mini oder der iPV Mini sehr zu vergleichen, ist mit den Maßen 90,3 mm x 36 mm x 22 mm aber ein kleines Stück länger. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, alle Spaltmaße passen und der Akkuträger fühlt sich sehr hochwertig an. Bei der Magnet gehaltenen Akkuabdeckung hatte ich im Vorhinein etwas Sorge, dass sie wackeln könnte, aber auch ohne Silikonhülle hält diese bombenfest! Ohne die Schutzhülle sind die Kanten sogar etwas scharf. Die Größe und Anordnung von Akkuträger und Tasten sorgen für eine gute Bedienbarkeit im Alltag.

Die Technischen Daten lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Maße: 90,3 mm x 36 mm x 22 mm
  • Display: OLED
  • Leistung: 5,0 W – 30,0 W
  • Spannung: max. 8,5 V
  • Verdampferwiderstände: 0,3 Ohm – 3,0 Ohm
  • Anschluss: 510er
  • Passthrough (Dampfen während des Ladens)
  • 5-Klick-Abschaltung
  • Kurzschlusschutz
  • Verpolungsschutz
  • Tiefenentladungsschutz

Bedienung des Sigelei Mini 30W Box Mod:

Wie immer, 5 mal klicken zum anschalten, dann erscheint kurz das Sigelei Logo und der Akkuträger ist startbereit. Auf dem Display lassen sich Akkustand, die Wattleistung, der Wiederstand des verwendeten Verdampfers und die Leistung in Volt ablesen. Neben einer Stufenlosen verstelbarkeit in 0,1 Watt schritten hat dieser Akkuträger 5 Speicherplätze für feste Einstellungen, so muss man nicht immer zig mal drücken, wenn man zum Beispiel den Verdampfer einmal wechselt. Das verstellen passiert jeweils durch einen Druck auf eine der beiden Pfeiltasten in den besagten 0,1er Schritten, dass kann dann schon etwas länger dauern ohne Voreinstellungen.

Mein Fazit zum Sigelei Mini 30W Box Mod:

Schön, dezent und stark, also alles was ich von meinem Alltags Akkuträger erwarte. Die Sigelei Box wirkt sehr stabil und würde mich wohl über Jahre begleiten, wenn ich nicht irgendqwann das Bedürfnis nach einem neuen Spielzeug hätte.

Der Beitrag Sigelei Mini 30W Box Mod erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/sigelei/sigelei-mini-30w-box-mod/feed/ 0
eGo One 1100 mAh http://e-zigaretten-test.com/produkt/joyetech/ego-one-1100-mah/ http://e-zigaretten-test.com/produkt/joyetech/ego-one-1100-mah/#comments Fri, 19 Jun 2015 11:27:16 +0000 http://e-zigaretten-test.com/?post_type=produkt&p=2017 Die eGo One, klein und dampfstark! 1100 mAh sind jetzt nicht die Welt, bei den heutigen Akkuträgern im Sub Ohm Bereich sogar eher am unteren Ende der Skala. Sie ist klein, schön und ich dachte recht harmlos. Etwa eine Kangertech Evod, die etwas länger hält hab ich sie mir vorgestellt, als ich das Packet von […]

Der Beitrag eGo One 1100 mAh erschien zuerst auf .

]]>
Die eGo One, klein und dampfstark!

1100 mAh sind jetzt nicht die Welt, bei den heutigen Akkuträgern im Sub Ohm Bereich sogar eher am unteren Ende der Skala.

Sie ist klein, schön und ich dachte recht harmlos. Etwa eine Kangertech Evod, die etwas länger hält hab ich sie mir vorgestellt, als ich das Packet von Joyetech aufgemacht habe.

Mann, hab ich mich geirrt!!!

Aber mal von vorne:

Die eGo One hat einen hochstromfesten 1100 mAh Akku, der auch Sub Ohm aushält. Zwischen Sub Ohm und normal kann gewechselt werden, indem man den Verdampferkopf austauscht.

Das Dri Tip lässt sich natürlich wechseln, es liegen zwei Drip Tips bei, eines aus Metall und eines aus Plastik.

Der Akkuträger der eGo One 1100 mAh

Bei 1100 mAh kann es doch mal passieren, dass die E-Zigarette nicht den ganzen Tag durchhält, hierfür gibt es zum Glück die Passthrough-Funktion. Es kann also weitergedampft werden, während man die eGo One über das mitgelieferte Micro USB Kabel wieder auflädt. Ich benutze die eGo One jetzt seit knapp einer Woche und bin wirklich überrascht, wie lange der Akku hält (an einem normal dampfigen Tag schon so 7-8 Stunden)

Der Clearomizer / Verdampfer der eGo One 1100 mAh

Im Verdampfer der E-Zigarette stecken drei Sachen:

  • Der 1,8 ml Tank
  • Der Verdampferkopf mit 1 oder 0,5 Ohm (Sub Ohm Yeahhh!)
  • Der einzige kleine Nervfaktor, den ich an der Joyetech eGo One gefunden habe

Also, falls das hier jemand von Joyetech liest:

Verdampfer eGo One 1100 mAh

der schmale Schlitz da irgendwo am Rand…

Leute, nu macht doch mal ne bessere Lösung fürs Nachfüllen des Liquids!! Wieso ist Joyetech, eine der größten E-Zigarettenmarken, nicht gewillt, sich hier mal was eleganteres einfallen zu lassen? Joyetech hat mit der eGo One so ein tolles Gerät gebaut, optisch top, Performance Wahnsinn aber das Einfüllen macht keinen Spaß! Das Ganze erinnert schon irgendwie an die Evod, also einfüllen zwischen Außenwand und Luftröhre in der Mitte. Die Verdampferköpfe der eGo One sind nun einmal deutlich breiter als die der Evod und so hat man da wirklich wenig Platz zum Einfüllen des Liquid.

Verstehe ich alles und ich werde mich schon noch dran gewöhnen, aber weil der Rest der eGo so klasse ist, sticht dieser Makel einfach besonders hervor.

Es gibt die Joyetech eGo One ja noch in größeren Versionen, es kann sein, dass da dann mehr Platz zum Befüllen ist.

Ansonsten sind am Verdampfer drei mal drei Schlitze, um den Füllstand im Auge zu behalten. Man muss zwar genau hinsehen, aber dafür ist das meiner Meinung nach echt schick.

 

Sub Ohm Betrieb:

Da der Akku um die 4,2 V ausspuckt, dampft man mit den 0,5 Verdampferköpfen bei 30 Watt! Das macht richtig Dampf und schmeckt echt super. Ich denke, dass die BVC Technologie, also dass der Verdampferkopf vertikal angebracht ist, viel zu der Geschmacksentfaltung beiträgt.

Für alle, die noch neu sind im Thema E-Zigarette oder Sub Ohm Dampfen noch ein Tipp:

Nehmt deutlich weniger Nikotin als bei den anderen E-Zigaretten und zieht vorsichtig direkt in die Lunge. Sub Ohm verlangt dem Akkuträger und dem Verdampfer einiges ab, soll heißen der Akku muss öfter geladen werden und die Verdampferköpfe halten nicht ganz so lange, wie die mit 1 Ohm. Ach ja und der Liquidverbrauch steigt auch etwas an, weil mehr Dampf braucht mehr Liquid 😉

Ich würde an eurer Stelle gleich welche mitbestellen, dann is erstmal Ruhe und irgendwann brauch man sie ja eh…

Mein Fazit zur eGo One 1100:

IMG_2926Was soll man sagen? Das Ding ist wirklich klasse und wird mich sicherlich lange begleiten! Über die Kleinigkeit mit dem neu befüllen kann ich großzügig hinwegsehen, da mich das Gesamtpaket sehr überzeugt. Ich habe bis jetzt immer fröhlich zwischen 1 und 0,5 Ohm hin und her gewechselt, denn es hat wirklich beides etwas für sich. So viel Dampf von einer E-Zigarette, die fast in meiner Hand verschwindet, ist wirklich erstaunlich!

Ich kann sie wirklich jedem empfehlen, der eine gute und handliche E-Zigarette für den Alltag sucht, die ordentlich Dampf macht. Wenn ich mal zur Entspannung einen Coil wickeln möchte, benutze ich etwas anderes, aber mit der eGo One hat Joyetech definitiv die nächste Runde in diesem E-Zigaretten Segment eingeläutet!

MM

Der Beitrag eGo One 1100 mAh erschien zuerst auf .

]]>
http://e-zigaretten-test.com/produkt/joyetech/ego-one-1100-mah/feed/ 0